Pressemitteilung

Die Landesregierung fördert den Breitband-Ausbau in Rottenburg mit 864.760 –

Geld für schnelles Internet

Geld für schnelles Internet

Die Landesregierung fördert den Breitband-Ausbau in Rottenburg mit 864.760 Euro

STUTTGART / TÜBINGEN. Auf eine gute Internet-Anbindung kommt es an in der digitalisierten Welt. Die grün-schwarze Landesregierung unterstützt daher den Ausbau der Breitband-Verbindungen gerade auch in ländlichen Gebieten. Am heutigen Freitag wurde bekannt, wohin in der aktuellen Förder-Runde die Gelder fließen. Im Kreis Tübingen ist das vor allem Rottenburg am Neckar: Für die Stadt gibt es einen Förderbescheid in Höhe von 864.760 Euro, berichtet der Tübinger Landtagsabgeordnete Daniel Lede Abal (Grüne).

„Das sind gute Nachrichten für Rottenburg“, freut sich Lede Abal. „Indem wir das Breitband-Netz ausbauen, sorgen wir dafür, dass Rottenburg mit seinen Stadtteilen ein attraktiver Standort zum Wohnen und für Unternehmen bleibt. Denn ein leistungsfähiges Breitbandnetz ist heute aus der modernen Infrastruktur nicht mehr wegzudenken. Nur wer Daten auch in großen Mengen senden und empfangen kann, kann die schnellen Entwicklungen mitgehen.“

Der Breitband-Ausbau ist ein zentrales Projekt, mit dem die grün-schwarze Landesregierung die ländlichen Räume in Baden-Württemberg voranbringen will. Mit den heute bekannt gegebenen Breitband-Förderbescheiden für 2019 werden Fördergelder in Höhe von insgesamt 10,5 Millionen ausgehändigt an 53 Empfänger. Mit dieser Unterstützung vom Land können baden-württembergische Kommunen und Zweckverbände ihre Glasfaser-Planung umsetzen und digitale Infrastruktur verlegen.

Hintergrund:

Wie gut sind die Internet-Anschlüsse in Deutschland? Das hat eine bundesweite Erhebung zur Jahresmitte 2018 herausgefunden. In Baden-Württemberg haben demnach 83 Prozent aller Haushalte ein Internet-Anschluss mit mindestens 50 Mbit pro Sekunde. Das sind elf Prozentpunkte mehr als noch Mitte 2016. Spitzenwerte werden bei über 68 Prozent der Haushalte erreicht, die über Internetverbindungen mit Downloadraten von mehr als 100 Mbit pro Sekunde verfügen können. Immerhin 16 Mbit pro Sekunde gibt es in 92 Prozent des Landes. In einer aktuellen Studie wird Baden-Württemberg eine gute Ausgangslage bescheinigt. Bis 2021 wird das Land eine halbe Milliarde Euro für den Breitbandausbau bereitstellen.

Hier finden Sie ein Dokument mit dem Überblick alle Vergabebescheide.

Zurück