Pressemitteilung

PRESSEMITTEILUNG

MdL Daniel Lede Abal: „Solidarität und Hilfsbereitschaft verdienen Dank und höchste Anerkennung“

Das Land investiert 550 000 Euro in die Qualifizierung von Ehrenamtlichen im Bereich Integration.

Davon profitiert auch der Kreis Tübingen mit einer Summe von 20.000 Euro, die vom Landratsamt für Veranstaltungen zur „Nachwuchsgewinnung für Vereine und Flüchtlingsunterstützerkreise sowie für die interkulturelle Öffnung und Qualifizierung Ehrenamtlicher“ eingesetzt werden.

Der Grüne Landtagsabgeordnete Lede Abal begrüßt die Förderung des Landes und betont: „Der soziale Zusammenhalt einer Gesellschaft wird durch engagierte Bürgerinnen und Bürger entscheidend geprägt. Ein eindrucksvolles Beispiel, wie viele Menschen sich in Baden-Württemberg für andere Menschen einsetzen, ist das Engagement für Flüchtlinge und deren Integration. Diese Solidarität und Hilfsbereitschaft verdient Dank, höchste Anerkennung und Unterstützung.“

Grünes Licht vom Land gab es für insgesamt 33 Qualifizierungsprojekte. Die Projekte werden aus Mitteln des Programms „Qualifiziert.Engagiert.“ gefördert, das unter dem Dach des „Pakts für Integration“ mit den Kommunen angesiedelt ist.

Das neue Förderprogramm „Qualifiziert.Engagiert.“ knüpft an das gleichnamige Format der vergangenen Jahre an und schafft Rahmenbedingungen für eine erfolgreiche Qualifizierung von Engagierten im Bereich der Integration. Diese Engagierten werden nicht nur mit besonderen fachlichen, interkulturellen, verwaltungstechnischen oder sprachlichen Herausforderungen konfrontiert – sie geraten nicht selten auch an die eigenen Grenzen ihrer Belastbarkeit.

„Für ehrenamtlich Engagierte in der Arbeit mit Geflüchteten und Menschen mit Migrationshintergrund ist eine gute Vorbereitung und Begleitung durch Qualifizierungsangebote deshalb besonders wichtig. Mit dem Programm wollen wir gezielt eine wichtige Unterstützung bieten“, unterstreicht Lede Abal.

Zurück