Pressemitteilungen

Es ist leider nicht vorbei

Mit wem feiern wir Weihnachten? Das wird wohl in den meisten Haushalten begrübelt und diskutiert. Eins ist klar: Auch Weihnachten 2021 wird nicht so sein, wie wir es gerne hätten. Wer seine Oma liebt, sollte sich gut überlegen, was das aktuell bedeutet.

Das ist bitter und frustrierend. Für alle, die schon lange vieles aushalten müssen. Und speziell für diejenigen, die persönlich dazu beitragen, die Pandemie zurückzudrängen.

Ja: Die letzten Wochen sind politisch nicht ideal gelaufen. Das kann man nicht beschönigen. Die Regierungsbildung im Bund war wenig hilfreich. Die Politik von Bund und Ländern passt derzeit nicht gut zusammen. Was kommt, kommt sehr spät. Jens Spahn hat einen Populismus um Lockerungen losgetreten, der die Corona-Bekämpfung erschwert und verschlechtert hat.
Auch wir hier in Baden-Württemberg sind leider längst nicht so gut aufgestellt, wie ich persönlich es gut gefunden hätte. Vieles ist ärgerlich. Zum Beispiel: Warum nur haben wir im Spätsommer die Impfzentren aufgelöst? Jetzt kostet es uns wertvolle Zeit, Strukturen neu zu schaffen. Das habe ich schon im Sommer kritisiert. Nun baden wir es alle aus.

Neue Vorschriften sollen mehr Sicherheit bringen, die Lage verbessern. Aber sie bedeuten Stress für viele. Dass sie nachjustiert werden, macht all denen das Leben schwer, die das Ganze umsetzen müssen. Auch das bedaure ich sehr. Ich bin nicht einverstanden damit, wie so etwas politisch zustande kommt.

Wir haben noch einmal harte Wochen vor uns. Ich kenne etliche Menschen, die gerade jetzt, in diesen Tagen, eine Corona-Infektion durchmachen. Sie alle sind geimpft. Da darf man hoffen, dass sie die Krankheit gut überstehen – unklar ist allerdings, mit welchen Spätfolgen der Erkrankung sie rechnen müssen. Es gibt also Gründe genug, Corona weiterhin sehr ernst zu nehmen.

Politisch arbeiten wir Grünen in Stuttgart gerade an einer Impfrallye für die Schulen. Ich selbst mache mich dafür stark, dass die Corona-Hilfen I aus dem Vorjahr nicht ausgerechnet jetzt zurückbezahlt werden müssen – vielleicht können wir bestimme Rückzahlungen sogar erlassen. Wirtschaft, Kultur und viele andere brauchen jetzt vor allem klare Signale, dass sie weitere Hilfen erwarten können. Und wir alle brauchen dringend mehr Impf-Angebote und verlässlichere Impfstoff-Lieferungen. Es ist leider noch nicht vorbei.

Zurück